..

<- Zum Briard - Tagebuch  

 

Im Herbst /Winter sind die Strassen oft nass, die Wege dreckig, es ist kühl und es regnet oder schneit.

Unserm Briard ist das natürlich egal! Spazieren gehen und spielen macht bei jedem Wetter Spass.

     

 

Im Herbst kommt es oft vor, dass sich in den Pfotenballen Schmutz und Dreck ansammelt, dieser kann sich beim trocknen zu Klumpen bilden.

Wenn sie einmal getrocknet sind, müssen sie meist vorisichtig mit der Schere entfernt werden.

Ich bin der Meinung, dass tägliches Duschen für unsere Hunde ungesund ist.

Selten ist der ganze Briard von oben bis unten schmutzig. Es sind meistens nur die Beine und Pfoten die nass und schmutzig sind,

aus diesem Grund machen wir nur Unterbodenwäsche, aber dafür meist nach jedem Spaziergang.

Häufig werden die Strassen im Winter gesalzen, dies greift - nicht selten - die Pfoten unserer Hunde an,

leider wird es oft erst dann wahrgenommen, wenn die verletzten Hundballen gepflegt werden müssen.

Das muss nicht sein!

 

         2010

Wenn die Pfoten und Beine voller Schmutz oder Schneeklumpen sind, eignet sich ein Wassereimer hervorragend,

um den Dreck oder Schnee zu lösen.

Es können einige Tropfem Hundeschampoo dazu gegeben werden und los geht es mit dem Fussbad.

Gut spülen und mit dem Tuch trocken zu reiben. Ich lege das Tuch so um die Pfoten,

dass ich das Wasser mit dem Tuch in der Fellrichtung "abstreifen" kann.

Am Besten ist es wenn die Beine danach kurz durchgekämmt werden, so wird prima gegen verfilzungen vorgebeugt.

Wenn das bei euch noch nicht so gut klappt, weiter üben…

nach einigen Tagen hat der Hund schon verstanden was er soll, mit Geduld und Lob geht's bestimmt.

Unsere Briardhündinnen bekommen noch heute "ab und zu" ein Gutzeli, wenn sie toll still stehen und geduldig warten.

 

..................

  Briard bei Trockenwäsche im Schnee :-) ........ Sie lieben es!

 

Nach dem Schneebad........ wie frisch gewaschen :-)

 

 

Vor dem Schneeplausch.

Wenn viel Neuschnee gefallen ist, - > mancher Schnee klebt einfach extrem!

Am besten Olivenoel in die Hände giessen die Pfoten und auch das Fell bis unter den Bauch leicht damit "einkneten"

Vor der Haustüre oder auch erst nach dem Aussteigen aus dem Auto, da die Pfoten danach etwas "fettig" sind!

Der Schnee bleibt dann nicht so sehr im Fell kleben - und unser Hände mögen das übrigens auch :-)

Hervorragend eignet sich auch der Pferdemähnenspray oder Hunde - Pflegessparay/ Entwirrungsspary's mit Silikon.

diese sind etwas kostspieliger, aber dafür ist es sehr einfach in der Anwendung. Aufsprühen - eventuell etwas einkneten - fertig.

Lanolin Salbe (Wollfett der Schafe) , soll auch sehr gute Wirkung haben.

Meine Briard strotzen nur so vor Energie. Sie lieben es im Schnee herumzutollen!

Ihre Schwachstelle sind die Poftenballen welche vom Salz angegriffen werden.

Nicht zu vergessen ist der Schnee. Bei Temperaturen die im zweistelligen Minusbereich liegen, werden die Schneekristalle messerscharf.

Mache Hunde haben empfindlichere Ballen als andere. Wenn es vorkommt, dass kleine Risse entstehen, dann

zum Schutz vor dem Spazieren die Pfoten mit Hirschtalg einreiben, dies hält die Pfoten schön geschmeidig.

(Sind die Ballen schon etwas angegriffen, empfehle ich die Babysocken, wie weiter unten beschrieben für jeden Spaziergang.)

 

 

Soll das Fell zwischen den Ballen geschnitten werden?

Für mich, gibt es hierfür keine Regel.

Wenn das Fell durch Abnützung - abgelaufgen wird

und nur im Zwischenballenbereich länger ist,

sehe ich es als Schutz!

( Warum sollte der Hund sonst dort behaart sein! ? )

Ich schneide es nicht, meine Briard, haben nie

Entzündungen und nur sehr selten kleine Schneeklumpen

zwischen den Ballen.

Bei Babybären * Briard,

ist das Fell noch nicht abgenützt!

Aber es dauert nicht lange und es wird

auf natürliche Weise "abgelaufen" sein.

 

Wenn das Fell aber sehr lang ist, bleibt auch mehr Schnee und Schmutz haften.

Wird das Fell geschnitten, dann sollte es kurz gehalten werden, geschnittenes Fell, zieht mehr Flüssigkeit auf -

und es wird auch weicher und flaumiger! =) das gillt im übrigen für das ganze Briardfell!!!

 

Heute bin ich aber auch so richtig im Schnee herum getobt :

 

Beim jungen Briard ist das Fell noch weicher,

der Schnee haftet in diesem Fell stärker.

 

Vor allem bei Neuschnee kann es zu solchen

Schneeklumpen kommen.

 

 

 

Ein weiterer Pfotenschutz, wende ich an, wenn wir bei kalten Temperaturen Radfahren.

Die Fusssohlen werden dann extrem beansprucht. Meist liegt auch Kies oder Eis auf den Radwegen.

Auch im Tiefschnee sind diese Söcken, oder Stiefelchen vom Fachhandel, recht praktisch, es können sich dann keine

Schneeklumpen zwischen den Zehen bilden. Wenn man eine grössere Schneewanderung plant,

kann das schon Sinn machen, da man ja nicht wissen kann wie der Schnee gerade an diesem Tag *klebt*.

 

 

Wir haben uns das bei einem Schlittenhunderennen abgeguckt.

Dort konnte man auch schon fixfertige Söckchen kaufen. Diese werden aus Faserpelz mit Klettband hergestellt.

Für feine schmale Pfoten sind diese sehr gut und auch strapazierfähig.

Aber für grosse, breite Briardpfoten benutze ich lieber Babysöckchen, welche auch recht günstig zB. Migros zu haben sind.

Es ist schon erstaunlich wie gut diese halten,

und sie passen sich optimal der Pfotenform an. Damit Socken gut halten fixiere ich sie

mit einem Klebeband rundum, natürlich ohne Haar !!!

 

Wir haben in der Lenzerheide einen tollen Wintertag erlebt, ( Bild: Winter 2004 )

Auch Tyara hatte sichtlich ihren spass dabei.

...ich will mit !!!! wuff  wuff...

 

Wir wünschen euch schöne Herbst /Wintertage und viel Spass im Schnee !

 

 

Und wenn euch der Tipp hilfreich war, dürf ihr auch gerne einaml ein im Gästebuch hinterlassen.

 

zurück

 

 

 

Briard Schweiz, Briard Tyara Oxzana van de Hoolhoeve HD frei CSNB frei, Briard Broba d'Or Hundezucht verkauft Briardwelpen mit Stammbaum in der CH, der SKG / FCI, in der Farbe fauve, Der Berger de Brie ist ein robuster aufgestellter Familien und Begleithund, Der Briard ob Agility od. Begleithund er ist immer mit dabei. Briard Broba d'Or Hundezucht Schweiz unsere Haustiere Hund Katze Hasen Pferd. Brobad'Or Briard verkauft Briardwelpen mit Stammbaum, der SKG / FCI, in der Farbe fauve, Der Hund ist vom Schweizerischen Briardclub angekört und mit einem vorzüglichen Wesen bewertet. Der Berger de Brie, ist ein robuster aufgestellter Familien und Gebrauchshund, Der Briard ob Agility od. Begleithund er ist immer mit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Briard Schweiz, Briard Tyara Oxzana van de Hoolhoeve HD frei CSNB frei, Briard Broba d'Or Hundezucht verkauft Briardwelpen mit Stammbaum in der CH, der SKG / FCI, in der Farbe fauve, Der Berger de Brie ist ein robuster aufgestellter Familien und Begleithund, Der Briard ob Agility od. Begleithund er ist immer mit dabei. Briard Broba d'Or Hundezucht Schweiz unsere Haustiere Hund Katze Hasen Pferd. Brobad'Or Briard verkauft Briardwelpen mit Stammbaum, der SKG / FCI, in der Farbe fauve, Der Hund ist vom Schweizerischen Briardclub angekört und mit einem vorzüglichen Wesen bewertet. Der Berger de Brie, ist ein robuster aufgestellter Familien und Gebrauchshund, Der Briard ob Agility od. Begleithund er ist immer mit dabei